Heldenbericht: Ehrenamtliche Schülerpatenschaft bei Schülerpaten Frankfurt e.V. – Voneinander lernen, einander verstehen

Heldenbericht: Ehrenamtliche Schülerpatenschaft bei Schülerpaten Frankfurt e.V. – Voneinander lernen, einander verstehen

Schülerpaten Frankfurt e.V. tritt für mehr Chancengleichheit im deutschen Bildungssystem ein und bringt Menschen zusammen, die sich sonst vielleicht nie getroffen hätten. 1:1 Patenschaften zwischen Schülern und Paten hilft, Horizonte zu erweitern, Brücken zu bauen und Vorurteile abzuschaffen.

Wir haben uns zu einem Interview mit Carolin (25) und Fatimatta (13) getroffen, die seit 2 Jahren eine Patenschaft bei Schülerpaten Frankfurt e.V. führen.

 

Wie oft trefft ihr euch und wie läuft ein Treffen bei euch ab?

Fatimatta: Wir treffen uns einmal die Woche – während der Schulzeit treffen wir uns zum Lernen und in den Ferien machen wir dann andere Sachen. Wir gehen zum Beispiel ins Kino, picknicken, gehen Eislaufen oder ins Schwimmbad.

Carolin: Es kommt immer darauf an, ob eine Arbeit bevorsteht. Meistens versuchen wir so eine bis anderthalb Stunden zu lernen und danach spielen wir oft noch was mit Fatimattas jüngeren Geschwistern oder wir essen noch gemeinsam, wenn Fatimattas Mama gekocht hat. Im Sommer gehen wir oft noch mal raus. Wir haben auch schon mal zusammen gekocht.

 

Was macht euch an der Nachhilfe am meisten Spaß?

Fatimatta: Es ist einfach anders als mit einer „normalen“ Nachhilfelehrerin. Man hat schon eine andere Beziehung zueinander und das merkt man auch.

Carolin: Ich mag an Fatimatta, dass sie immer so fröhlich ist und insbesondere auch so ehrlich. Sie ist einfach ein richtig offenes und lustiges Mädchen.

 

Was habt ihr bisher aus eurer Patenschaft mitgenommen?

Fatimatta: Ich weiß, dass Caro immer für mich da ist.

Carolin: Ich hab‘ den Familienalltag in einer anderen Familie mit einem anderen kulturellen Hintergrund kennengelernt. Das ist auf jeden Fall bereichernd.

 

Was nehmt ihr euch als Team für die Zukunft vor?

Carolin: Eine höhere Notenstufe in Mathe – das ist unser Hauptziel! (beide lachen) Und dass wir auch weiterhin gut miteinander reden können und uns sagen, wenn mal was nicht so gut geklappt hat. Damit wir das gut lösen und sich nichts anstaut, so wie in jeder Freundschaft oder Beziehung auch.

 

Caro, hast du Tipps für Menschen, die auch eine Patenschaft übernehmen wollen?

Carolin: Wenn man sich speziell mit einem Kind oder einer Heranwachsenden beschäftigt, sollte man sich bewusst sein, dass eine Bindung entstehen kann. Deshalb ist diese Patenschaft mehr als ein Nebenjob. Es wird Vertrauen aufgebaut und man freut sich, wenn man sich trifft. Ich kann es jedem nur empfehlen, weil es unglaublich bereichernd ist, unglaublich viel Spaß macht und man auch abgesehen von der Nachhilfe viele tolle Erfahrungen sammelt.

 

Du möchtest Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund in schulischen und alltäglichen Belangen helfen und den interkulturellen Austausch fördern? Dann werde Schülerpate bei Schülerpaten Frankfurt e.V. und leiste deinen persönlichen Beitrag, um Integration lebendig zu machen!

Workshop „Gewaltfreie Kommunikation“

Workshop „Gewaltfreie Kommunikation“

Am 05. Februar fand unser Workshop „Gewaltfreie Kommunikation“ statt. Wie man mit „schwierigen“ Menschen klarkommt und Konflikte schneller erkennen und lösen kann, zeigte uns in kleiner Runde Michael Zimmermann-Freitag. Auch in Zukunft werden wir euch weitere Workshops anbieten. Wir halten euch auf unserer FB Seite und im Newsletter auf dem Laufenden.

Tag der offenen Tür im Römer

Tag der offenen Tür im Römer

Beim Tag der offenen Tür im Römer war ein kurzer Auftritt von Freizeit-Helden Teil des Bühnenprogramms. Jenny (links) und Timo (rechts) stellten zusammen mit HR-Moderator Tim Frühling (mitte) unser Projekt dem Publikum vor. Danke an die Stadt Frankfurt für diese Möglichkeit.

Ehrenamtlich mithelfen auf der Sommerwerft 2017

Ehrenamtlich mithelfen auf der Sommerwerft 2017

Seit 16 Jahren findet in Frankfurt das internationale Theaterfestival Sommerwerft statt. Bei freiem Eintritt gibt es ein über zwei Wochen dauerndes Programm, dass sich mit vielen Vorstellungen vor allem an Theater-Interessierte und auch Freunde von Musik und Straßenkunst richtet. Hier zeigen Künstler in einer feierlichen Atmosphäre, was sie können und lernen sich kennen.

Um die Veranstaltung am Frankfurter Mainufer zu unterstützen und überhaupt zu ermöglichen, haben dieses Jahr etwa 250 ehrenamtliche Helfer aus Frankfurt und 70 weitere aus anderen Ländern mitgewirkt. In den Bereichen Gastronomie, Bar und Catering gibt es viel zu tun, aber auch beim Auf- und Abbau und der Technik.

Die Sommerwerft findet sicher auch in den nächsten Jahren wieder statt und ist eine gute Gelegenheit, eine ehrenamtliche Tätigkeit zu machen, bei der man mit vielen Menschen in Kontakt kommt. Da man schon mitmachen kann, wenn man nur ein paar Stunden Zeit hat, ist es auch ideal, um mal reinzuschnuppern in ehrenamtliche Arbeit. Wenn dein Interesse geweckt wurde, am besten gleich in den Kalender fürs nächste Jahr eintragen.

Auf dem Foto oben Karl und Denise aus dem Freizeit-Helden Team bei ihrer Tätigkeit auf der Sommerwerft.

http://www.sommerwerft.de

Foto Sommerwerft

Foto Sommerwerft

Foto Sommerwerft Foto Sommerwerft Foto Sommerwerft

Foto Sommerwerft

Neuer Vorstand beim Teamtreffen am 03.05.2017 gewählt

Neuer Vorstand beim Teamtreffen am 03.05.2017 gewählt

Bei unserem letzten Teamtreffen haben wir den Vorstand von drei auf sechs Mitglieder vergrößert und damit den bisherigen drei Vorständen Verstärkung gegeben. Jennifer (2 vlnr), Jana (3) und Kinza (5) werden künftig von Christian (1), Karl (4) und Hasib (6) unterstützt. Neben dem Vorstand sind auch weitere Mitglieder aktiv, so dass mittlerweile über zehn Personen am Freizeit-Helden Projekt arbeiten.

Mit der Vergrößerung des Vorstandes und auch des Teams möchten wir das Angebot weiter ausbauen und uns neben der Vermittlung von Helden an Projekte und Einrichtungen auch verstärkt auf die Schulungen konzentrieren. Die letzte Helden-Schule fand am 06. April zum Thema „Engagement mit und für Menschen mit seelischen Krisenerfahrungen“ statt. Wir werden euch über künftige Schulungen, zu denen jeder von euch eingeladen ist, auf dem Laufenden halten.

An dieser Stelle möchten wir uns auch für das bisherige Engagement aller Heldinnen und Helden bedanken. Die Plattform Freizeit-Helden besteht nun seit einigen Jahren und wir freuen uns, dass Monat für Monat neue Menschen zu uns stoßen, um in Frankfurt und Umgebung ehrenamtliche Tätigkeiten zu übernehmen.

Euer Freizeit-Helden-Team

Freizeit-Helden gehört zu den Gewinnern der Google Impact Challenge / Verstärkung für unser Team gesucht


Freizeit-Helden gehört zu den Gewinnern der Google Impact Challenge / Verstärkung für unser Team gesucht


Danke für Eure Hilfe beim Voting der Google Impact Challenge! Wir gehören glücklicherweise offiziell zu den Gewinnern unter den lokalen Projekten. Es gab über 2.200 Bewerbungen von sozialen Projekten aus ganz Deutschland, über 700.000 Stimmen wurden abgegeben.

Freizeit-Helden ist eines der 100 Gewinnerprojekte und wir werden dank Eurer Hilfe nun 10.000€ an Fördergeldern bekommen. Damit wollen wir die Plattform noch bekannter machen, um noch mehr Freizeit-Helden wie Euch für soziales Engagement zu begeistern.

Um Freizeit-Helden voranzubringen, sind wir (die das alle auch ehrenamtlich machen) gerade jetzt darauf angewiesen, auch Unterstützung für unser Orga-Team zu bekommen. Vielleicht hast Du ja Lust, das Orga-Team hinter Freizeit-Helden kennenzulernen und dich bei uns einzubringen?

Aktuelle Aufgaben, bei denen wir Hilfe benötigen, sind zum Beispiel:

  • – Organisation und inhaltliche Konzeption von Schulungen für unsere Freiwilligen
  • – Neue Organisationen für Freizeit-Helden.de zu begeistern
  • – Durch Öffentlichkeitsarbeit den Bekanntheitsgrad von Freizeit-Helden steigern

Falls etwas für Dich interessant klingt, melde Dich doch einfach ganz unverbindlich bei info@freizeit-helden.de und wir schauen, ob Dir ein Termin unseres nächsten Stammtisches oder Teamtreffens passt. Wir freuen uns darauf, Dich kennenzulernen!

Euer Freizeit-Helden-Team

Was für Projekte gibt es bei Freizeit-Helden?

Unter der Auswahl findet sich für jedermann mit Interesse an sozialem Engagement ein passendes Wunschprojekt in Frankfurt und Rhein-Main. Um das Suchen und Finden zu erleichtern, sind die Projekte in verschiedene Kategorien unterteilt: ältere Menschen, Arbeiten von zu Hause, Flüchtlingshilfe, Handwerk, Kinder, Menschen mit Behinderung, Sport und Tiere.

11412002_988097807908338_7527202757522386403_o

So freuen sich ältere Menschen oder Menschen mit Behinderung über Besuche, nette Gespräche oder Begleitungen bei alltäglichen Erledigungen. In der Kita Frankfurt sowie in anderen Einrichtungen benötigen Kinder Unterstützung. Als Lesecoaches, Botschafter/Botschafterinnen für Streetkids oder Helfer bei der „Tänzerischen Früherziehung“  können viele kleine Heldentaten vollbracht werden. Auch in der Flüchtlingshilfe kann sich jeder einbringen, beim gemeinsamen Kochen und Essen oder einfach beim deutsch lernen und anwenden. Wer noch aktiver sein möchte, kann sein Hobby teilen – egal ob Fußball, Joggen oder Schach.

In der Auffangstation für Meerschweinchen, bei der Recherche von Biohöfen oder als Mitstreiter für das Projekt „Kein Essen für die Tonne“ werden ebenfalls helfende Hände gebraucht. Handwerklich begabte Freiwillige können beim Kostüm schneidern oder im Repair Café mit anpacken – handwerklich weniger Helfer sind beim Zubereiten von Kaffee und Kuchen genauso willkommen. Wer lieber vom Schreibtisch zu Hause aus helfen möchte und sich mit Social-Media Kanälen, wie Facebook oder Instagram, gut auskennt, Erfahrung in der Gestaltung von Websites besitzt, oder gerne blogget kann sich hier bei verschiedenen Projekten bestes einbringen.

Hier auf unserer Website sind alle Helden-Projekte mit den jeweiligen Organisatoren und Inhalten vorgestellt und laden zum Mithelfen ein.

Kreativität statt Konsum – Sommerwerft 2015

heldenbericht-sommerwerft

Zum 14. Mal wurde in diesem Jahr die Sommerwerft vom gemeinnützigen Verein protagon e.V. – Freunde und Förderer freier Theateraktion in Frankfurt am Main ins Leben gerufen. Wie jedes Jahr erfreute sich das Theaterfestival einer bunten Schar freudiger Künstler, Besucher und freiwilliger Helfer. Auch die Freizeit-Helden Wiebke (26) und Corinna (26) konnten tatkräftig unterstützen: an der Theater-Bar, im Beduinenzelt oder doch lieber bei der Silent Disco? „Es war alles echt gut geregelt, wir konnten den Dienst sogar zusammen an der Bar machen. Die Gäste waren gut drauf, wir bekamen Bio- und Fair Trade-Limo for free, für Alkoholisches und Essen gab’s ein kleines Kontingent. Mich hat es wirklich total von meinem normalen Arbeitsalltag abgelenkt.“ Das wunderschöne Theaterfestival an der Weseler Werft wird jedem ans Herz gelegt, ob zu Besuch oder mit helfenden Händen – es lohnt sich in jedem Fall! Ihr dürft euch also schon jetzt auf den kommenden Sommer freuen …

Links: http://www.sommerwerft.de/; http://protagon.net/