Veranstaltungsdetails

16Dez2019

Ort: Social Impact Lab

Falkstr. 5, 60487 Frankfurt

Von 18.00 bis 20.00

Kostenlose Teilnahme mit Voranmeldung (für eingeloggte Benutzer zu finden am Ende der Seite)

Soll ich pünktlich sein? Sollte ich CO2 einsparen? Soll ich am Tisch ordentlich sitzen? Verhalte ich mich unmoralisch, wenn ich fremdgehe? Kann ich leben, wie ich will, oder muss ich mich an Regeln halten? Woher kommen die Regeln?

Ob wir sie bewusst wahrnehmen oder ihnen nur unbewusst aus Gewohnheit folgen: Unser Verhalten im Alltag wird häufig durch Normen gesteuert. Kultur, Eltern, Lehrer, Medien und Freunde haben unser Verhalten geprägt und prägen es auch weiterhin. Instinktiv lehnen wir bestimmte Verhaltensweisen ab und bevorzugen wiederum andere, bei uns und den Menschen um uns herum. Wir verlangen von anderen bestimmte Verhaltensweisen und wissen, dass andere dies auch von uns tun.

Die Gesellschaft führt ständig Debatten über Normen, die das Zusammenleben regeln. Sei es die Aufnahme von Flüchtlingen, Gendersprache oder der Klimawandel. Wie sollen wir uns verhalten und warum sollen wir einen bestimmten Weg gehen? Immer geht es dabei um Moral. Auch im Kleinen treffen wir auf Normen. In der Kneipe stoßen wir zusammen an und sagen „Prost“. Am Esstisch warten wir auf die anderen, bevor wir anfangen. Zum Geburtstag bringen wir ein Geschenk mit. Normen bleiben jedoch nicht immer gleich. Sie wandeln sich im Laufe der Zeit.

Gemeinsam mit dem Wirtschaftspsychologen Dr. Sven Lohrey wollen wir uns mit der Frage beschäftigen, was der Unterschied zwischen konventioneller und natürlicher Ethik ist. Wir wollen für uns herausfinden, wie wir zu bestimmten Normen stehen und ob wir glauben, sie entspringen unserer Natur oder werden uns von außen aufgezwungen und dienen mehr dem Selbstzweck, als einen echten Nutzen zu haben. Und natürlich werden wir uns dabei auch mit der wichtigen Frage beschäftigen: Woher kommt die Motivation für ehrenamtliches Engagement?

Am Ende des Workshops werden wir gemeinsam eine Übung machen, die unsere Aufmerksamkeit und Gefühle öffnen soll für alle Menschen. Menschen, die wir mögen; Menschen die wir nicht mögen; und Menschen, die unsere Hilfe brauchen. Lasst euch überraschen!

Wann: 16.12.2019 um 18 – 20 Uhr
Wo: Social Impact Lab, Falkstraße 5, Frankfurt am Main

Die Plätze sind begrenzt, bitte meldet euch hier an. Die Teilnahme ist wie immer kostenlos.

 

Wir möchten Euch an dieser Stelle ganz herzlich im Namen des Teams danken für Euer Engagement und auch für die Unterstützung rund um die Freizeit-Helden im Jahr 2019, in dem wir gemeinsam viel bewegen konnten.

Liebe Grüße
Eure Freizeit-Helden