Starthilfe/ IT-Support für psychiatrische Hilfen zuhause

Starthilfe/ IT-Support für psychiatrische Hilfen zuhause

Recover ist ein kleiner Dienst in der Pionierphase – wir bieten ambulante psychiatrische Pflege an, damit Menschen mit einer akuten psychischen Erkrankung oder Krise Autonomie erfahren, Alternativen zum Klinikaufenthalt haben oder auch Familie und Krankheit vereinbar machen können. Dieser Dienst soll eine Regelleistung der Krankenkassen werden, aber noch sind wir in der Aufbauphase. Es ist Pioniergeist gefragt, Lösungsorientierung und Experimentierfreude. Für uns Kranken- und Gesundheitspfleger*innen bzw. Fachkrankenpfleger*innen ist die Arbeit mit den erkrankten Menschen spannend und wir bringen die Expertise mit. Die Arbeit mit dem IT-Netzwerk ist eher eine Herausforderung: Warum funktioniert jetzt das eFax nicht? Wie können wir die Datenleitung stabil gestalten? Wann erhält die neue Kollegin ihre vor-konfigurierte Hardware…???

Da wir aktuell vieles in Eigenregie erarbeiten, konzipieren, regeln, suchen wir für die IT-Support-Themen ehrenamtliche Unterstützung. Wenn wir dann in den Regelbetrieb starten, kann daraus mehr werden, z.B. ein Minijob; oder wir sind so “fit gemacht”, dass wir unsere kleinen Fragen selber lösen können…

Hast du Lust uns zu unterstützen – werde Recover-Held 🙂

P.S. Falls du mehr über uns wissen möchtest:

https://recover-rheinmain.de/

Reiter- und Lernbauernhof Ponyzwerge Sindlingen e.V. – Hilfe für Prüfung von Förderungsmöglichkeiten zur Finanzierung/Schaffung von Arbeitsstellen gesucht

Reiter- und Lernbauernhof Ponyzwerge Sindlingen e.V. – Hilfe für Prüfung von Förderungsmöglichkeiten zur Finanzierung/Schaffung von Arbeitsstellen gesucht

Wir suchen dich!

Wir möchten Arbeitssuchenden und Menschen mit Behinderung feste Arbeitsstellen bieten- Du kennst dich mit Förderungsmöglichkeiten zur Finanzierung dieser Stellen aus?

Der Reiter- und Lernbauernhof Ponyzwerge Sindlingen e.V. ist ein 2016 gegründeter,  gemeinnütziger Verein und Lernbauernhof speziell für Kinder. Auf einem ein Hektar großen Gelände leben ganzjährig 20-30 Hühner, fünf Schafe, zwei Katzen und zehn Ponys in Herdenhaltung.

Wir bieten feste Reitgruppen, therapeutisches Reiten, unsere integrative und kostenfreie Kinder- und Jugendfarm, Bauernhof als Klassenzimmer, Ponyerlebnistage, tiergestützte Interventionen und viele Familienzeit- Angebote.

Der eingetragene Verein ist anerkannt gemeinnützig mit dem Satzungszweck u.a.: Förderung der Jugendhilfe (§52 Nr. 2 Nr. 4 AO)

Aktuell läuft das Verfahren zur Erlangung der “freien Trägerschaft”.

Der Verein wird aktuell ehrenamtlich geführt, hat eine 12- Stunden Bürofee und zwei Auszubildende aus Fördermaßnahmen.

Wir beschäftigen aus Überzeugung Menschen mit Behinderung, helfen Arbeitssuchenden und möchten diesen Menschen weiterhin eine Chance geben. Wir versuchen nun feste Arbeitsstellen zu finanzieren (PferdewirtIn/Büro/Verwaltung) und benötigen dringend Unterstützung, wie eine solche Finanzierung gefördert werden könnte.

Wir benötigen Beratung und Unterstützung bei der Suche nach Institutionen, Ämtern, Geldern für eine Finanzierungsförderung, sowie bei der Beantragung der Förderungen.

Diese Tätigkeit kann in unserem beheizten Bauwagen vor Ort, aber auch im Homeoffice ausgeführt werden.

Über Hilfe und ein Kennenlernen von unserem Team, den Tieren etc. würden wir uns sehr freuen!

Ponyzwerge Sindlingen e.V.

Kontakt

info@ponyzwerge-sindlingen.de

oder zu Bürozeiten di- fr 11-14h Telefon 01573-65 93 177

Mehr über uns www.ponyzwerge-sindlingen.de

Yehudi Menuhin Live Music Now Frankfurt am Main e.V,

Wir sind ein Verein mit ca. 20 ehrenamtlich arbeitenden Mitgliedern. Wir benötigen dringend jemanden, der sich enthusiastisch unserer Internetseite widmet, diese aktualisiert, immer auf aktuellem Niveau halten kann und entsprechend technisch affin ist. Wir freuen uns auf Deine Bewerbung!
Herzliche Grüße
Catharina Bürklin
(Vorsitzende)
Yehudi Menuhin Live Music Now Frankfurt e.V.
www.livemusicnow-frankfurt.de

Projekte leiten

Wir engagieren uns mit vielen verschiedenen Projekten in Frankfurt: für Kinder und Jugendliche, für ältere Menschen und für Menschen in Not.

Unsere spannenden Projekte brauchen gute Köpfe und viel Herz.

Sind Sie jemand, der gerne Verantwortung übernimmt, kreative Ideen einbringt und dafür sorgt, dass es dem ehrenamtlichen Team gut geht?

Dann herzlich willkommen!

Aktuell suchen wir besonders dringend Projektleiter für unseren Seniorenbesuchsdienst.

Brückenbauer gesucht

2 Stunden pro Woche von April bis September genügen, um viel Gutes in Frankfurt anzustoßen. Wer gerne organisiert und Menschen zusammenbringt, der ist im Team der Social Day Projektbetreuer genau richtig.

Die Heldentat

Im Rahmen des jährlichen Malteser Social Days sind Sie für mehrere Malteser Social Day-Projekte verantwortlich. Gemeinsam mit den sozialen Partnern bereiten Sie die Teamprojekte vor und vermitteln die Unternehmensteams. Sie sind Schaltstelle zwischen Unternehmens- und Sozialpartnern und sind für die erfolgreiche Durchführung des eigentlichen Malteser Social Days in der Einrichtung verantwortlich.

 

So sieht die Praxis aus

„Die Firma Qualcomm, Leute mit eher technischem Hintergrund, hat mit den Kids eine Garage entrümpelt. Dabei wurden „Fahrradleichen“ entdeckt, wieder zusammengebaut und auch fahrtüchtig gemacht. Die Kinder waren so begeistert und mich hat zutiefst beeindruckt, wie die Qualcomm-Mitarbeiter und die Kids aufeinander zugegangen sind.“ Martine Lapiere, Projektbetreuerin

Wir suchen

Zuverlässige, freundliche, humorvolle und kommunikative Teamplayer. Organisatorische Kompetenz und Erfahrung im Projektmanagement wären wichtig, ebenso Kenntnisse in MS Office.

Der Held/die Heldin sollte sich mit unserem Profil als katholische Hilfsorganisation identifizieren können (Zugehörigkeit zur katholischen Kirche ist jedoch nicht Bedingung) und wir freuen uns, wenn er/sie Mitglied bei uns wird.

Wir bieten

Ein Ehrenamt mit viel Gestaltungsspielraum für alle, die gerne organisieren.

  • „Schnuppertage“ und Probezeit (für beide Seiten)
  • Eine gründliche und professionelle Einarbeitung und kontinuierliche Begleitung (so weit wie gewünscht)
  • Teilnahme an malteserinternen / sonstigen Fortbildungen (so erforderlich und sinnvoll) mit Teilkostenübernahme
  • Auslagenerstattung und Versicherungsschutz
  • Bescheinigung über die geleistete ehrenamtliche Tätigkeit.