Internationale AustauschschülerInnen und ihre deutsche Gastfamilie betreuen

Open Door International e.V. (ODI) ist ein gemeinnütziger Verein mit Sitz in Köln, der seit 1983 Austauschprogramme für Jugendliche und Erwachsene in und aus der Welt organisiert und Türen für interkulturelle Begegnungen öffnet. ODI ist Mitglied des AJA-Dachverbands (AJA = Arbeitskreis gemeinnütziger Jugendaustauschorganisationen) und widmet sich gemeinsam mit den ehren- und hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern dem interkulturellen Austausch.

Hauptziel ist die Förderung des friedlichen Zusammenlebens der Völker gleichwohl möchten wir den Aufbau einer starken Zivilgesellschaft mitgestalten.

Wir bieten Schüleraustauschproramme und Freiwilligenarbeit in zahlreichen Ländern dieser Welt an und betreuen ausländische Schülerinnen und Schüler in Deutschland.

Außerdem führen wir im Auftrag des Deutschen Bundestages einen Teilbereich des Parlamentarischen Patenschafts-Programm (PPP) durch.

Dieses seit vielen Jahren bestehende deutschlandweite Netzwerk ist die Basis des Vereins und ermöglicht den Qualitätskriterien des AJA entsprechende Programmarbeit und damit eine gelungene Integration und einen erfolgreichen Austausch für unsere Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

 

ODI ist Mitglied des AJA-Dachverbands (AJA = Arbeitskreis gemeinnütziger Jugendaustauschorganisationen) und widmet sich gemeinsam mit den ehren- und hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern dem interkulturellen Austausch. Dieses seit vielen Jahren bestehende deutschlandweite Netzwerk ist die Basis des Vereins und ermöglicht den Qualitätskriterien des AJA entsprechende Programmarbeit und damit eine gelungene Integration und einen erfolgreichen Austausch für unsere Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

 

Unsere lokalen Betreuerinnen und Betreuer tragen erheblich zum erfolgreichen Aufenthalt eines internationalen Gastkindes in Deutschland bei. Sie unterstützen sowohl die Gastfamilie als auch den Jugendlichen dabei, die interkulturelle Begegnung als Bereicherung kennen zu lernen. Die Aufgabe eines Betreuers bzw. einer Betreuerin besteht daher zunächst darin, die Gastfamilie zu besuchen, kennen zu lernen und ihnen einen realistischen Eindruck von der Aufnahme eines Gastkindes zu vermitteln. Sobald das Gastkind eingetroffen ist, ist der Betreuer bzw. die Betreuerin Ansprechpartner für beide Seiten, unterstützt bei Fragen und Anliegen und vermittelt, wenn es zu Missverständnissen, Problemen o.ä. kommt. Regelmäßige Besuche und Gespräche mit der Gastfamilie und dem Gastkind schaffen eine Vertrauensbasis und helfen dabei, den Austausch erfolgreich zu gestalten.

Betreuerinnen und Betreuer sind im ständigen Austausch mit den hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Kölner ODI-Büro.

Kategorie: Beratung/Betreuung und Unterstützung

Erfahrung/Besondere Voraussetzungen:

Englische als Fremdsprache sollte beherrscht werden. Jede weitere Fremdsprache ist wünschenswert, jedoch kein Muss. Ein pädagogischer Hintergrund sowie Erfahrungen im Umgang mit Jugendlichen und der Besitz eines Führerscheins wären von Vorteil.

Außerdem erwarten Wir von unseren Helfern ein erweitertes Führungszeugnis.

Für weitere Informationen können Sie auch gerne auf unserer Internetseite vorbeischauen:

http://www.opendoorinternational.de/gastfamilie-werden/betreuung-durch-odi.html

Ansprechpartnerin: Cornelia Dick -> Email

Tel.:0221-6060855-13, Sprechzeiten sind Mo.-Do.:10-18 Uhr, Fr.:10-15 Uhr

Einrichtung

Ort

Frankfurt und Umgebung

Typ

Längerfristig

Projektbeginn

01.12.2019

Gepostet am

18. September 2017

Registriere Dich, um an diesem Projekt teilnehmen zu können.

Der Inhalt dieser Seite wurde von dem Nutzer erstellt und veröffentlicht.